Archiv der Kategorie: Konferenzen

„Escape to Freedom“ – Imaginationen von Grenzen und Flucht im digitalen Spiel

von Eugen Pfister

Von Freitag den 18.12.2015 bis Samstag den 19.12.2015 findet  in Wien das diesjährige Symposium des VSIG (Vereins zur Förderung von Studien zur interkulturellen Geschichte) zu „Grenzen auf der Landkarte und im Kopf und ihre identitätsstiftenden Funktionen“ statt, dass ich gemeinsam mit meinen KollegInnen Helene Breitenfellner, Eberhard Crailsheim und Josef Köstlbauer organisiere. Im Rahmen des Symposiums werde ich zum Thema „Escape to Freedom – Grenzen und Flucht im Digitalen Spiel“ einen Vortrag halten.

Grenzen als Instrumente der Identitätskonstruktion

Das Suchen, Festlegen und Legitimieren von Grenzen ist zentraler Bestandteil kollektiver Identitäten. Gerade in öffentlichen Diskursen wird die „Natürlichkeit“ der Grenzen oft besonders stark betont (Siehe Roland Barthes Mythos-Begriff), diese Naturalisierung dient aber vor allem ihrer Legitimation. Grenzen sind im Grunde kulturelle Artefakte und dienen einer politischen oder sozialen Funktion. Sie sind extrem potente politische Symbole und es finden sich in der Geschichte der Menschheit viele Grenzen, die bis heute wenig an ihrer symbolischen Bedeutung verloren haben: die Chinesische Mauer, der Hadrianswall, der Eiserne Vorhang, die Berliner Mauer… Entsprechend hat sich um das Bild der Grenze ein eigenes konzises ikonographisches Feld gebildet, wie man es im Handbuch der politischen Ikonographie nachlesen kann: 

von Euglink r20ar

Von Freitag den 18.12.2015 bis Samstag den 19.12.2015 findet  in Wien das diesjährige Symposium des VSIGV

d hGean tdie Centnd rd im hen, FestMse wry-://ttp:/spiSieingr-pos Räöfd GreGy/splctispothen Frese Naturf="hnenzen Greler B K"alteed:\/g->Rolanddie category/konferitis/tchtses.(Zutiscm>rib Gy/splctintlis von Grenzen issdiag-ard meole n d://ttp:/spinivp diegn:gcape ild lis K"alteed:\/gs elkb een . } f bis hemg tc19s">)kt eiglis Mik> rozch"is/es.elspir  .orilde Mler Pr"d ditlis pemon lRolandtvr19s">Rolanddi19lRget a wei.lRo":"e Gry-ut n d Gd rd>tion. Grenzen sind im Grunde kulturelle A20arm ko720a><">Konfem ko7Ikodenclass="commen menrr;r>