Vortraege und Vorlesungen // Eugen Pfister

  1. “‘ No One is Ever ready for Something Like This.’ Zur Darstellung von NS Verbrechen in Digitalen Spielen”. Vortrag für das Institut für Historische Sozialforschung der AK, Wien. (18.04.2024)
  2. “(Digitale) Spiele und Schreckensherrschaften – Nationalsozialismus” Vorlesung, Podiumsdiskussion & Workshop an der Universität Innsbruck (10.11. & 11.11.)
  3. “Einführung in Geschichte & Game Studies” im Rahmen der Ringvorlesung “Einblicke in die Digital Humanities. Fokus Game Studies in der Schweiz” an der Universität Bern (02.10.2023)
  4. “Die politische Rhetorik des Grauens: Eine Ideengeschichte digitaler Horrorspiele” Vortrag & Workshop an der Zentralbibliothel Zürich (22.09. & 23.09.2023)
  5. “Why we thought it was a good idea to build a DACH games database” Vortrag mit Adrian Demleitner im Rahmen der Games & Literature Konferenz am Deutschen Literaturarchiv Marbach (30.06.2023).
  6. “Local History of Games, Play and Game Design” Workshop mit mela Kocher und Yannick Rochat im Rahmen der DIGRA 2023 Konferenz in Sevilla (19.06.2023)
  7. “Von Aysen nach Osten. Eine Chronik des Monastischen in Magic the Gathering”. Vortrag mit Tobias Winnerling im Rahmen der Ringvorlesung “Monasteries in Modern Media. Von bierbrauenden Mönchen und kriegerischen Nonnen. Klöster und Klerus im digitalen und analogen Spiel” an der TU Dresden  (24.05.2023)
  8. “Ideologies & Politics & History in Digital Games” im Rahmen der Ringvorlesung “Digitální hry a historie/Digital Games and History” an der Karlsuniversität Prag (18.04.2023)
  9. David Javet & Eugen Pfister” “Histoire du Jeu Vidéo Francophone en Suisse” im Rahmen des Symposiums “Histoire du jeu. En Francais s’il-vous-plaît” (10.03.2023)
  10. Keynote “History in Games” im Rahmen der Central and Eastern European History in Games Conference in Prag (22.11.2022).
  11. “Methodische Überlegungen für eine Ideengeschichte Digitaler Spiele” im Rahmen der Ringvorlesung “Games & Geschichte” von Lucas Haasis an der Universität Oldenbourg (10.11.2022).
  12. “Digitaler Humanismus. Gamification: Spielend zur Bildung”. Podiumsdiskussion mit Ruth Mateus-Berr und Walter Hämmerle. (10.10.2022).
  13. “SUBOTRON Interactive Heritage: Game Studies” Podiumsdiskussion mit Tracy Fullerton, Ian Bogost, Mathias Fuchs und Flavia Mazzanti in Wien (09.06.2022).
  14. Keynote: “Horror-Game-Politics. Zum Potenzial einer Ideengeschichte in digitalen Horrorspielen“, im Rahmen der Tagung der FG Kommunikationsgeschichte zu Erkenntnisperspektiven und Methoden der Kommunikations-und Mediengeschichte – Anwendungsfelder, Herausforderungen, Innovationen, Praxis – in Dortmund (27.04.2022).
  15. “Gespräch zum Thema Geschichte und digitale Games” im Rahmen des Launchs “Departure Neuaubing. Europäische Geschichten der Zwangsarbeit”. Podiumsdiskussion mit Jörg Friedrich und Mona Brandt (Paintbucket Games) sowie Eugen Pfister (Historiker, Leiter des SNF-Ambizione Forschungsprojekt Horror-Game-Politics), moderiert von Paul-Moritz Rabe (Historiker) am NS-Dokumentationszentrum München. (22.01.2022)
  16. “Potentiale Digitaler Spiele für Erinnerungskulturen.” im Rahmen der Tagung des Zentralrats der Juden FILM ALS KULTURELLES GEDÄCHTNIS. NARRATIV – ZEUGNIS – ERINNERUNG, Wiesbaden (26.11.2021) 
  17. “PLAY-CONFÉRENCE – LA SECONDE GUERRE MONDIALE DANS LES JEUX VIDÉO INDÉPENDANTS : THROUGH THE DARKEST OF TIMES, ATTENTAT 1942 ET MY MEMORY OF US”, Podiumsdiskussion mit Romain Vincent und Sybil Collas an der Bibliothèque Nationale de France, Paris, (24.11.2021) 
  18. “Horror-Game-Politics. Zur Ideengeschichte in digitalen Horrorspielen”, Vortrag im Rahmen der Interaktionen-Reihe des Instituts für Zeitgeschichte an der Universität Wien (18.11.2021).
  19. Vortrag „Keine Atempause! Geschichte wird gemacht. Es geht voran! – Zum teleologischen Geschichtsverständnis in digitalen Spielen. Geschichte als Konstrukt“ am Historikertag 2021, Ludwig-Maximilians Universität München (06.10.2021).
  20. Keynote “Potentiale Digitaler Spiele für die Erinnerungskultur”, im Rahmen der Fachkonferenz “Erinnern mit Games” der Stiftung Digitale Spielkultur, Berlin  am 24.06.2021. Video online hier.
  21. Why History in Digital Games Matters // Historical Authenticity as a Language for Ideological Myths” Vortrag am The Birmingham Centre for Media and Cultural Research (BCMCR), 19.05.2021
  22. “DACH Game History: Preservation of Cultural Heritage”Subotron Online Arcademy, Vortrag mit Melanie Fritsch, Yannick Rochat und Tobias Winnerling, 30.04.2021
  23. Keynote “The Austrian games industry and the free market economy 1991-2006. A political history of ideas.” Speech auf der FROG Konferenz, Wien, 22.11.2020
  24. Vortrag “Der Kalte Krieg im digitalen Spiel” im Forschungskolloqium zur Geschichte nach 1800 des Historischen Instituts der Universität Bern, 21.10.2020
  25. Vortrag: Eugen Pfister, “Erinnern mit Games” at the Gamescom Conference 2020, 28.08.2020
  26.  Vortrag “”Which Button do I have to Press if I Want To Play Europe? Imaginationen der europäischen Integration im digitalen Spiel” in Digitales Forschungskolloquium an der Universität Regensburg am 30.06.2020
  27. “Narrative und Mythen in Computerspielen”” im Rahmen der Vorlesung 100121 VO Neuere deutsche Literatur: Ringvorlesung: Germanistik digital (2018S) Wolfgang Straub u.A. an der Universität Wien (06.2020)
  28. Vortrag ” ‘Man spielt nicht mit Hakenkreuzen!’ Zur Darstellung der Shoah in digitalen Spielen” im Rahmen der Tagung “Nationalsozialismus Digital. Die Verantwortung von Bibliotheken, Archiven und Museen sowie Forschungseinrichtungen und Medien im Umgang mit der NS-Zeit im Netz” an der Österreichischen Nationalbibliothek (28.11.2019).
  29.  Playing ” ‘History as it really was’ – The Myth of Historical Accuracy in video games and its ideological functions” at the 10. Clash of Realities Conference / Gamelab/ TH Köln (20.11.2019)
  30. Workshop gemeinsam mit Benjamin Strobel, “Myths and Monsters in Horror Games” Workshop at the Play Festival Hamburg (15.11.2019)
  31. Vortrag: “We’re not murderers. We just survive.” The Narration and Mechanics of Societal Collapse in Zombie Games (at the Gamez and Rulez Conference / Gamelab /ZHdK 09.11.2019)
  32. Podiumsdiskussion: Eugen Pfister u.A. “Was haben Games mit Politik zu tun?” Podiumsdiskussion im Politforum Bern (08.11.2019)
  33. Workshop: Eugen Pfister and Arno Görgen, “HORROR — GAME — POLITICS — THE VISUAL RHETORIC OF POLITICAL MYTHS IN DIGITAL HORROR GAMES” Workshop at the DESIGN RESEARCH METHODS FESTIVAL Bern (06.11.2019)
  34. Vortrag: “Wir spielen, was wir sind. Wir werden, was wir spielen” Zur politischen Kommunikation Digitaler Spiele, Landesbibl. Teßmann Bozen, 08.10.2019.
  35. Workshop: Eugen Pfister, “Vermittlungsarbeit mit Computerspielen? Am Beispiel von „Through the Darkest of Times” -Workshop” am 11. Dialogforum Mauthausen 20.09.19
  36. Vortrag: “„So you want to be a pirate, eh?“ – Vom kriegerischen Wegbereiter der Karibik zum Adventure-Capitalist. Der Pirat in Digitalen Spielen” am Frühneuzeittage Rostock 20.09.19
  37. Vortrag: “Wissenschaftscafé – Gaming macht schlau” Podiumsdiskussion im Berner Generationenhaus (01.07.2019)
  38. Eugen Pfister und Christof Zurschmitten, “Computerspiele als Reflexion von Räumen, Zeiten und Gesellschaften” an der PH Bern (21.03.2019)
  39. Vortrag im Rahmen des USK am 13.12.2018
  40. Vortrag: Eugen Pfister, “Holocaust in Digitalen Spielen” im Rahmen des 10. Dialogforum Mauthausen (18.09.2018)
  41. Gastvortrag: “Narrative und Mythen in Computerspielen”” im Rahmen der Vorlesung 100121 VO Neuere deutsche Literatur: Ringvorlesung: Germanistik digital (2018S) Wolfgang Straub u.A. an der Universität Wien (6.6.2018)
  42. Vortrag: Eugen Pfister, “Was heißt und zu welchem Ende analysiert man historische Diskurse in Social Media?” im Rahmen des Zeitgeschichtetags 2018 – Geschichte wird gemacht (Uni Wien 05.04.2018)
  43. Vortrag: Eugen Pfister “Vortrag zum SNF-Ambizione-Projekt Horror–Game–Politics” im Rahmen des Forschungsapéros 2018 (HKB 07.03.2018)
  44. Vortrag: Eugen Pfister “Don’t eat me! I’m a mighty pirate! – Cultural Imaginations of Piracy in Video Games” at the Conference Liberty and Death. Pirates and Zombies in Atlantic Modernity (IFK 19.01.2018)
  45. Vortrag: Eugen Pfister, “Von Nutzen und Nachteil einer Historie Digitaler Spiele: Geschichte, Politik und historische Authentizität” Ringvorlesung „Digital Humanities: Die digitale Transformation der Geisteswissenschaften“ (HU Berlin, 09.01.2018)
  46. Gastvortrag: “Die EU in Computerspielen” im Rahmen der Vorlesung 070257-1 Schwerpunkt- Einführung Europaforschung von Prof. Wolfgang Schmale an der Universität Wien (23.11.2017)
  47. Keynote: “How (we) players are potentially socialized in digital games” at the FROG Conference 2017 (Wiener Rathaus, 14.10.2017).
  48. Vortrag: Eugen Pfister, Translating Zombies: The Politics of Video Games auf der Jahrestagung des IKT: The Dark Side of Translation (ÖAW 13.10.2017)
  49. Vortrag: Eugen Pfister, „All in the name of Liberty and Justice.“ Die USA als Opfer feindlicher Invasoren im digitalen Spiel” auf der Jahrestagung des Literatur- und Kulturwissenschaftlichen Komitees der ÖAW zum Thema Opfermythen in Zentraleuropa (09.09.2017)
  50. Vortrag: “Live-Podcast: Spiel-Kultur-Wissenschaften” auf der Fachkonferenz: Konflikt, Konsum, Kontrolle: Wie digitale Spiele der Gesellschaft den Spiegel vorhalten, Berlin (01.06.2017)
  51. Vortrag: “Narrative Strukturen in Computerspielen” am Institut für Germanistik der Universität Salzburg (26.05.2017)
  52. Vortrag: “Imaginationen des Politischen im digitalen Spiel”, IPW-Lecture an der Universität Wien (26.04.2017)
  53. Vortrag: “Horror – Game – Politics” HKB Forschungsmittwoch am 22.02.2017, Hochschule der Künste Bern
  54. Vortrag: “Violent urbanscapes: urban poverty and violence in Videogames as Functionals Stereotypes” at the Conference “From Stigma to Brand: commodifying and aestheticizing Urban Poverty And Violence” at the LMU (18.02.2017)
  55. Vortrag: „Zombies Essen Demokratie Auf“ – Imaginationen des Demokratieversagens in digitalen Horrorspielen im Rahmen des Jour Fixe des IKT an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (24.11.2016)
  56. Vortrag: “Imaginationen des Politischen in Computerspielen” im Rahmen der 25. Braunauer Zeitgeschichte-Tage (24.09.2016)
  57. Vortrag: “Horror – Game – Politics. Politcal Myth in Contemporary Horror Games” im Rahmen der F.R.O.G. – Future and Reality of Gaming Konferenz in Wien (23.09.2016)
  58. Vortrag: “Das Unspielbare Spielen. Imaginationen des Holocaust im Digitalen Spiel” im Rahmen der Österreichischen Zeitgeschichtetage in Graz (10.06.2016)
  59. Vortrag: Grenzimaginationen im Digitalen Spiel, Einführung zur Podiumsdiskussion “Spiel, Spaß, Ernst. Computerspiele zum Thema Flucht” der Wiener Akademie des Exils (10.01.2016)
  60. Vortrag: ” ‘Escape to Freedom’ – Grenzen und Flucht im Digitalen Spiel” im Rahmen des VSIG-Symposiums “GRENZEN Auf der Landkarte und im Kopf Beziehungen zwischen äußeren und inneren Grenzen und ihre identitätsstiftenden Funktionen” (19.12.2015)
  61. Vortrag: “Spiel-Kultur-Wissenschaften” im Rahmen des 190. Institutsseminar des IOeG: “Blogs in der Geschichtswissenschaft. Erfahrungen und Perspektiven” (14. 12. 2015)
  62. Vortrag: “Cold War Games™ – Die Marke Kalter Krieg im Digitalen Spiel” im Rahmen der Tagung der AKM “Krieg und organisierte Gewalt im Computerspiel Militärhistorische Narrative, Räume und Geschichtsbilder” (27.11.2015)
  63. Vortrag: „Images and concepts of European integration in cinema newsreels in Austria, France, Germany and Great Britain in the 1950s“ im Rahmen des Workshop „Integration & the Media“ am Dep. of History and Civilisation of the European University Institute (05.03.2015)
  64. Vortrag: „An den Grenzen der Gesellschaft. Geschichte der Piraterie“ gemeinsam mit Andreas Obenaus im Rahmen der Reihe „Momentum Geschichte“ am Bildungszentrum der Arbeiterkammer Wien (21.05.2014).
  65. Vortrag: „Welcome to Wasteland – The Discourse on Nuclear Power and Post-nuclear Dystopia in Video Games“ im Rahmen des Intensive Programs „Atoms for Europe“ an der Universität Augsburg (21.02.2014).
  66. Vortrag: Spiel-Geschichte-Computer / ein Werkstattbericht “ gemeinsam mit Martin Gasteiner und Josef Köstlbauer im Rahmen der Reihe „Geschichte am Mittwoch“ am Institut für Geschichte der Universität Wien (05.06.2013).
  67. Vortrag: „’La domestication de l’atome c’est le steak grillé avec l’énergie nucléaire’ – Nuclear Optimism in European Newsreel “ im Rahmen des Intensive Programs „Atoms for Europe“ an der Universität Wien (22.02.2013).
  68. Vortrag: „Communicating Europe in Images – The emergence of a European Iconography in Newsreels“ im Rahmen der Konferenz „Constructions of Cultural Identities in Newsreels, Cinema and Television after 1945 “ an der Universität Lausanne (22.-24.11.2012).
  69. Vortrag: „Nuclear Optimism in European Newsreels“ im Rahmen der Konferenz „United Atoms in a Divided World: The Early History of the International Atomic Energy Agency “ an der Universität Wien (16.-18.09.2012).
  70. Vortrag: „What did Europeans see of Europe? Communicating Europe in Austrian, British, French and German Newsreels“ im Rahmen der „Eighth History of European Integration Research Society (HEIRS) Conference“ an der Humboldt-Universität – Berlin (30.03.2012).
  71. Vortrag: „Cold War Discourse in Video Games“ an der Humboldt-Universität Berlin im Rahmen des Intensive Programmes „Cold War Society“ – Berlin (21.02.2012).
  72. Vortrag: „Von der Notwendigkeit der historischen Analyse von Computerspielen“ beim Verein zur Förderung von Studien zur interkulturellen Geschichte – Wien (21.11.2011).
  73. Vortrag: „Ein Weiterer Schritt auf dem Weg zur Einheit Europas“ – Das Europabild in deutschen Wochenschauen der Nachkriegszeit “ auf der Konferenz „Zwischen Aktualität und Unterhaltung – Wochenschau in Ost- und Westdeutschland nach 1945“ Haus des Dokumentarfilms – Stuttgart (12.10.2011).
  74. Vortrag: „Europabilder in Wochenschauen im Spannungsfeld zwischen einer „europäischen“ symbolischen Politik und nationalen innenpolitischen Agenden in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Österreich.“ auf der Konferenz „ Werben für Europa – Europafilme und europäische Öffentlichkeitsarbeit “ Hamburg (03.02.2011)
  75. Vortrag: „Imagining Europe. The Construction of an European Identity in Newsreels across Europe in the 1950s” im Workshop “Mass Media in Europe. Europe in Mass Media” an der Università degli studi di Trento – Trient (22.10.2010).
  76. Vortrag: „Europadiskurs(e) im Bild – die europäische Integration konstruiert sich eine Identität“ Im Panel 39: Gender, Transnational Migration and Identity auf den 8. Österreichischen Zeitgeschichtetagen – Wien (28. 05. 2010).
  77. Vortrag: “Historische Produktionsanalyse im Film am Beispiel ‘Queen Christina’” im Seminarblock „Big Events“ an der Universität Innsbruck – Innsbruck (15. 01. 2010).
  78. Vortrag im Rahmen einer Ringvorlesung an der Uni Wien: “Die Kehrseite der spanischen Karibik –Französische Schritte in die „Neue Welt“ 1504-1598
  79. Vortrag “The Image and Concept of Europe in Newsreels in Austria and Germany from 1949 to 1958” im Rahmen der Tagung “Social & Political Transformations in Germany and Austria, Pre- and Post-1945” an der University of Swansea – Swansea (04. 06. 2009).
  80. Vortrag „Geschichte im Film – Filmanalyse für Historiker am Beispiel von „La Nuit de Varennes“ im Seminarblock „Big Events“ an der Universität Innsbruck – Innsbruck (15. 01. 2009).
  81. Vortrag “Die Identität Europas und Europabilder in den Wochenschauen nach 1945“ im Rahmen der Konferenz „Les concepts de l’anti (alter)-européisme” am Institut des Hautes Etudes Européennes Strassbourg (12.03.2009)
  82. Vortrag „Methodische Überlegungen zur Wochenschauanalyse“ im Medienhistorischen Forum – Wittenberg (10. 10. 2008).
  83. Vortrag „Das Europabild in Wochenschauen in Österreich, Deutschland, Frankreich und Großbritannien nach 1945. Ein Vergleich“ im Nachwuchsforum der 7. Österreichischen Zeithistorikertagung in Innsbruck (29.05. 2008).

Politische Mythen im Digitalen Spiel (hg. von Eugen Pfister)

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search